FASZINATION ISRAEL

Die etwas andere Israel-Sendung

FASZINATION ISRAEL

Die etwas andere Israel-Sendung

Mediathek

Sendung verpasst?
Hier finden Sie unsere Mediathek.

Programmvorschau

Sehen Sie was wann
auf welchem Sender läuft.

DVDs

Unsere Filme auf DVD
die ersten Titel sind jetzt erhältlich.

Helfen Sie

Unterstützen Sie Faszination Israel
mit Ihrer Spende.
Das TV-Magazin FASZINATION ISRAEL möchte in den Medien eine ausgewogene und biblisch fundierte Berichterstattung über Israel transportieren.
Lassen Sie sich mit hineinnehmen in Reportagen zu aktuellen Themen, Porträts spannender Menschen, und biblische Hintergründe über Israel.

Im Fernsehen:
Montags um 18:30 auf Bibel TV
Dienstags um 11:00 Uhr auf Rhein-Main TV
Sonntags um 04:00 Uhr auf Rhein-Main TV

Faszination Israel auf DVD

Jede DVD nur € 7,95 in unserem Shop

An diesem Tag ist alles anders
An diesem Tag ist alles anders
An diesem Tag ist alles anders
Der Straßenverkehr kommt völlig zum Erliegen, alle Geschäfte sind geschlossen und sogar die Medien haben Sendepause. Selbst die Bankautomaten funktionieren an diesem Tag nicht. Stattdessen bevölkern Kinder die Hauptverkehrsstraßen, während die Erwachsenen fasten, ihre Beziehungen in Ordnung bringen und sich auf ein besseres Miteinander besinnen. Die Rede ist von Yom Kippur, dem großen Versöhnungstag. Es ist der höchste Feiertag des jüdischen Volkes, an dem der Hohepriester in biblischen Zeiten Sühne für die Sünden des Volkes im Tempel erwirkte.
Betreibt die EU Etikettenschwindel?
Betreibt die EU Etikettenschwindel?
Betreibt die EU Etikettenschwindel?
Israelische Produkte, die im Westjordanland, auf den Golanhöhen und in Ostjerusalem hergestellt werden, müssen nach neuem EU-Recht besonders gekennzeichnet werden. Die Bezeichnung „Made in Israel“ ist nicht mehr zulässig, da diese Waren in den „besetzten Gebieten“ hergestellt werden. Warum wird nur Israel mit einer solchen Kennzeichnungspflicht belegt, obwohl es weltweit mehr als 200 Territorialkonflikte gibt? Was bedeutet dieser Quasi-Boykott für die betroffenen palästinensischen Arbeitnehmer? Und welche Erinnerungen ruft diese Maßnahme bei den israelischen Produzenten 70 Jahre nach dem Holocaust wach?
Von Propheten und Irrtümern
Von Propheten und Irrtümern
Von Propheten und Irrtümern
Die jüdischen Thoraschreiber haben die heiligen Schriften Jahrtausende lang sorgfältig und aufwändig vervielfältigt und bewahrt. Ohne sie gäbe es heute keine Bibel. Echtheit und Authentizität der Schriften werden jedoch immer wieder angezweifelt. Dann werden im zwanzigsten Jahrhundert die Schriftrollen von Qumran entdeckt. Beweisen diese Funde die Echtheit der heiligen Schriften? Was hat es mit der Jesaja-Rolle auf sich, die als einzige komplett erhaltene Schriftrolle in Qumran gefunden wurde?
Von Theresienstadt nach Yad Vashem
Von Theresienstadt nach Yad Vashem
Von Theresienstadt nach Yad Vashem
Nachdem die Nazis die Tschechei überrannt haben, kommt Erika Teller mit ihrer Mutter in ein Waisenhaus, in dem eigentlich nur Christen aufgenommen werden. Mit ihrem blonden Haar und ihren blauen Augen schafft es Erikas Mutter, die jüdische Identität der beiden zu verschleiern. Doch sie werden verraten, und die Gestapo holt Erika ab. Um ihre Tochter wiederzusehen, stellt sich Erikas Mutter den Nazis und wird gemeinsam mit ihrer Tochter nach Theresienstadt deportiert. Erika leidet bis in die Gegenwart unter den traumatischen Erlebnissen im KZ. Heute lebt sie in Israel und arbeitet ehrenamtlich in Yad Vashem, der weltweit bedeutendsten Holocaustgedenkstätte.

Programmvorschau

Der Ausstrahlungen von Faszination Israel auf Bibel TV - Montags 18:30 Uhr

Die Sendungen werden parallel dazu jeweils Sonntags um 04:00 Uhr, und Dienstags um 11:00 Uhr auf Rhein-Main TV ausgestrahlt.

Oktober 2017

02. - Ora, Thora, et labora
09. - Israel weiß wie Einwanderung geht
16. - Denn sie wissen, wovon sie reden
23. - Westjordanland, ein heißes Eisen
30. - Dr. Martin Luther, Gnade und Irrtum

November 2017

06. - Wenn es Mut kostet ein Kind zu bekommen
13. - Ist dem Gott Israels ein behinderter Palästinenser wichtig?
20. - Und trotzdem bleiben wir in Hebron
27. - Wenn Juden, Muslime und Christen helfen

Helfen Sie!

Helfen Sie uns, auch weiterhin Sendungen über das Land Israel zu produzieren. Die ICEJ als Produzent von Faszination Israel ist als gemeinnützig anerkannt. Wir erhalten keine öffentliche Mittel oder Zuwendungen. Ihre Spende hilft, dass auch in Zukunft ein anderes Bild über Israel in den Medien gezeigt werden kann.

Sie können hier ganz einfach eine Spende Online tätigen, vielen Dank.
© 2017 Faszination Israel - ICEJ-Deutscher Zweig e.V..